Herzlich Willkommen auf der Homepage des ZfKJ!

 

Über das ZfkJ


Im Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg werden die Forschungsaktivitäten im weiten Feld der Kinder- und Jugendforschung zusammengefasst.

Das ZfKJ gestaltet Grundlagen- und Anwendungsforschung sowie Projektevaluationen in folgenden Bereichen:

  • Professions- und Qualitätsentwicklung
  • Förderung der seelischen Gesundheit (Resilienz)
  • Zusammenarbeit mit Familien
  • Jugendhilfe
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie


Darüber hinaus beraten die MitarbeiterInnen des ZfKJ Einrichtungen und Träger der Kinder- und Jugendhilfe und unterstützen interne Qualitätsentwicklungsprozesse.
Im ZfKJ arbeitet ein multidisziplinär zusammengesetztes Team mit einem breiten Spektrum an Kompetenzen in quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden.

 

News

 

   

Cover HeVeKi

Neues Buch "Herausforderndes Verhalten von Kindern professionell bewältigen" ist erschienen! 

In diesem Buch wird ein Curriculum für die Weiterqualifikation pädagogischer Fachkräfte (Kita-Teams) zum Umgang mit herausforderndem Verhalten von Kindern in Kindertageseinrichtungen vorgestellt. Es beinhaltet theoretische und empirische Grundlagen zum aktuellen Forschungsstand und zur Bedeutung der kompetenzorientierten Gestaltung der Weiterbildung. Die beigefügte CD beinhaltet alle Inhalte des Schulungskonzeptes sowie weiterführendes Matrial.

 

Das Buch kann direkt über die Homepage des FEL Verlags bestellt werden.

 

Quelle: Fröhlich-Gildhoff, K., Rönnau-Böse, M. & Tinius, C. (2017). Herausforderndes Verhalten von Kindern professionell bewältigen. Ein Curriculum für die Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen. Freiburg: FEL Verlag.

 

********

 

MultiplikatorInnenschulung "Ressourcenorientierte Begegnung mit herausforderndem Verhalten"

Das ZfKJ bietet eine neue MultiplikatorInnenschulung zum Thema "Ressourcenorientierte Begegnung mit herausforderndem Verhalten" an. Informationen zur Schulung finden Sie hier.

********

 

Abschlusstagung "Innopäd U3" am 12.07.2017

Das Programm der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg "Innovative pädagogische Angebote für Kinder unter 3 Jahren (Innopäd U3)" knüpft an den starken quantitativen Ausbau der Betreuung im U3-Bereich an. Ziel des Programms war es, ein verstärktes Augenmerk auf die (Weiter-)Entwicklung der Qualität in diesem gesellschaftlichen, entwicklungspsychologischen und pädagogisch relevanten Bereich zu richten.

Dazu wurden innovative Ansätze für die pädagogische Arbeit mit Kindern unter drei Jahren gefördert und Anreize zur nachhaltigen Weiterentwicklung gegeben. Im Rahmen des Programms wurden 14 Modellprojekte, die sich mit der Betreuung von unter dreijährigen Kindern - z.B. unter dem Fokus Interaktion, Zusammenarbeit mit Eltern und / oder Inklusion - beschäftigen, ausgewählt und von der Stiftung Kinderland gefördert.

Das Programm "Innopäd U3" der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg wurde von Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der Evangelischen Hochschule Freiburg wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

 

Nach der inzwischen bis zu dreijährigen Laufzeit der Modellprojekte werden die Erfahrungen aus der Praxis und Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung präsentiert.

 

Dazu laden wir Sie recht herzlich zu unserer

Abschlusstagung am 12.07.2017 von 10.30 - 16.30 Uhr

in die Evangelische Hochschule in Freiburg ein.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen spannenden Austausch und Diskussionen.

 

Hier finden Sie den Tagungsflyer mit Programm

Hier gelangen Sie zur Anmeldung zur Tagung

 

********

 

Erste Transfertagung des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis am 08.03.2017

Das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung veranstaltet mit dem Projektpartner, Landratsamt Ortenaukreis, die erste Transfertagung des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Praxisforschungsprojekts Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO; Laufzeit: 11/2014-10/2018). Das Präventionsnetzwerk widmet sich dem Aufbau einer tragfähigen, landkreisweiten und regional-adaptiven Strategie der Gesundheitsförderung und Prävention bei Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren und deren Familien. Es setzt dabei an der gezielten, mutliprofessionellen Vernetzung wichtiger Akteure des Gesundheits-, Jugendhilfe- und Bildungssystems an und wählt einen Zugang zu den Kindern und Familien über die Fach- und Lehrkräfte in Kindertageseinrichtungen und Schulen im Setting-Ansatz. 

Nach nun zweijähriger Laufzeit werden auf der Transfertagung am 08.03.2017 im Landratsamt Offenburg sowohl erste Erkenntnisse aus der Umsetzung präsentiert als auch eine Spiegelung des Vorgehens durch externe Experten vorgenommen. Im Vordergrund stehen dabei die Darstellung des Vorgehens von PNO in Forschung und Praxis, erste Ergebnisse der Begleitforschung und systemübergreifende Workshops zu Themen der kommunalen Gesundheitsförderung und deren Evaluation.

 

Hier finden Sie den Tagungsflyer mit Programm

Hier gelangen Sie zur Anmeldung zur Tagung

 

 

********

 

Neues Buch "Forschung in der Frühpädagogik IX. Schwerpunkt:  Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung" ist erschienen!

Das Rahmenthema "Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung" dieses neunten Bandes der Reihe "Forschung in der Frühpädagogik" greift Diskussions- und Forschungslinien auf, die in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen haben: Die Weiterentwicklung des Feldes der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung wird zum einen von der Perspektive des Kindes und der Qualität seiner Beziehungen aus gedacht. Zum anderen wird die Frage nach Qualität aber auch systematisch fokussiert: Damit geraten Strukturen und Organisationen in den Blick, die den Rahmen für die konkrete Ausgestaltung pädagogischer Praxis bieten. Im vorliegenden Band findet sich ein großes Spektrum an Einzelthemen, die für die Breite des gewählten Rahmens "Institutionalisierung" und "Organisationsentwicklung" stehen.

 

Einen Flyer zum Buch finden Sie hier.

Das Buch kann direkt über die Homepage des FEL Verlags bestellt werden.

 

Quelle: Nentwig-Gesemann, I., Fröhlich-Gildhoff, K., Betz, T. & Viernickel, S. (2016). Forschung in der Frühpädagogik IX. Schwerpunkt: Institutionalisierung früher Kindheit und Organisationsentwicklung. Freiburg: FEL Verlag.

 

********