Herzlich Willkommen auf der Homepage des ZfKJ!

 

Über das ZfkJ


Im Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg werden die Forschungsaktivitäten im weiten Feld der Kinder- und Jugendforschung zusammengefasst.

Das ZfKJ gestaltet Grundlagen- und Anwendungsforschung sowie Projektevaluationen in folgenden Bereichen:

  • Professions- und Qualitätsentwicklung
  • Förderung der seelischen Gesundheit (Resilienz)
  • Zusammenarbeit mit Familien
  • Jugendhilfe
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie


Darüber hinaus beraten die MitarbeiterInnen des ZfKJ Einrichtungen und Träger der Kinder- und Jugendhilfe und unterstützen interne Qualitätsentwicklungsprozesse.
Im ZfKJ arbeitet ein multidisziplinär zusammengesetztes Team mit einem breiten Spektrum an Kompetenzen in quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden.

 

News

 

 

Online-Fragebogen im Projekt "SAVE - Solutions against Violence in Europe"

Der Online-Fragebogen im Projekt "SAVE - Solutions against Violence in Europe" ist nun verfügbar. Der Fragebogen schließt an die MultiplikatorInnenschulung "SaferKids" an. Zum Fragebogen gelangen Sie hier.

 

********

 

 

MultiplikatorInnenschulung

Resilienzförderung in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen

Im Rahmen des Kompetenzzentrums "Pädagogik der Kindheit" wird wieder eine MultiplikatorInnenschulung zum Thema "Resilienzförderung in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen" angeboten (Termine: 13./14. Oktober 2016 & 30./31. Januar 2017). Weitere Informationen finden Sie im Flyer und auf der Homepage des ZfKJ zum Thema Resilienz.

 

********

 

 

Dritte Ausgabe der neuen Zeitschrift

"Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung" erschienen

Im FEL-Verlag ist die dritte Ausgabe der Online-Zeitschrift "Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung" erschienen. Die Zeitschrift steht zum kostenlosen Download hier zur Verfügung.

 

********

 

Fröhlich-Gildhoff, K., Kerscher-Becker, J., Hüsson, D., Steinhauser, H. & Fischer, S. (2016)

Handreichung für pädagogische Fachkräfte
Stärkung von Kita-Teams in der Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung
Freiburg: FEL Verlag - Forschung-Entwicklung-Lehre

Handreichung Flüchtlinge


Die Handreichung ist in der Kooperation zwischen dem Ortenaukreis und dem Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) im Forschungs- und Innovationsverbund an der Evangelischen Hochschule Freiburg (FIVE e.V.) entstanden.
Der Grundgedanke der Handreichung (und des Curriculums "Stärkung von Kita-Teams in der Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung“) besteht darin, ausgebildete pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen zu unterstützen und ihre eigenen Kompetenzen in der professionellen Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrungen weiter zu entwickeln. Sie werden ermutigt, mit diesen Kindern und Familien mit besonderen Problemlagen – im Rahmen der Kindertageseinrichtung und den dort gegebenen Möglichkeiten - pädagogisch zu arbeiten.
Inhaltlicher Schwerpunkt sind die Themen:
- Die Umstände von Vertreibung und Flucht,
- Mögliche Folgen von Vertreibung und Flucht (u.a. mögliche Traumatisierung);
- Kinder und Familien mit Fluchterfahrung in der Kita: Institutionelle und individuelle Begegnungsmöglichkeiten.Autoren:
Klaus Fröhlich-Gildhoff
Jutta Kerscher-Becker
Dorothea Hüsson
Hildegard Steinhauser
Sibylle Fischer

Die Handreichung wird über den Verlag FEL - Forschung-Entwicklung-Lehre in Einheiten von mind. 5 Exemplaren versandt. Die Schutzgebühr beträgt bei 5 Exemplaren einmalig 17,50 Euro.Bei Bestellung von mehr als 5 Exemplaren an eine Lieferadresse: Schutzgebühr auf Anfrage.

44 Seiten, ISBN 978-3-932650-77-2

Bestellung über den FEL Verlag: http://www.fel-verlag.de/node/98

 Weitere aktuelle Titel des Verlages finden Sie unter: http://www.fel-verlag.de/catalog/7

********

 

Stärkung von Kita-Teams
in der Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung

MultiplikatorInnenschulung

Das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung bildet MultiplikatorInnen aus

Zentrale Inhalte des Curriculums:
I. Eigene Erfahrungen (und Sorgen) mit Fremdheit und interkultureller Begegnung
II. Die Bedeutung von Flucht, Heimatverlust, Entwurzelung
III. Definition und Anzeichen von „Trauma“   und:  grundsätzlich wichtige          Begegnungsmöglichkeiten („Kita als sicherer Ort“,…)
IV. Relevante Prinzipien der Begegnung mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrungen in der jeweiligen Kita
Hierzu werden verschiedene Methoden angeboten.

Nähere Informationen zum Curriculum finden Sie hier.

 

Weitere Informationen zur MultiplikatorInnen-Schulung 2016 finden Sie hier.

 

********

 

"Sich biegen statt brechen. Resilienz - die Widerstandskraft der Psyche"

Im Deutschlandradio Kultur wurde in der Sendung vom 19.10.2015 ein Radio-Feature zum Thema "Sich biegen statt brechen. Resilienz - die Widerstandskraft der Psyche" mit einem Interview von Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff ausgestrahlt. Den Beitrag zur Sendung finden Sie hier.

 

********

 

Neues Buch von Rönnau-Böse & Fröhlich-Gildhoff (2015) zum Thema "Resilienz und Resilienzförderung über die Lebensspanne" ist erschienen!

Das Thema Resilienz und die Förderung von Schutzfaktoren hat in den Human- und Gesundheitswissenschaften in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung gewonnen. Das Buch gibt zunächst einen umfassenden Überblick über die aktuelle Diskussion und Forschung zum Resilienzkonzept. Diese Erkenntnisse werden dann konkret auf unterschiedliche Entwicklungsphasen (Frühe Kindheit, Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter, höheres und hohes Lebensalter) bezogen - die LeserInnen erhalten konkrete Hinweise, wie in unterschiedlichen Lebensaltern Resilienzförderung gestaltet werden kann.

Quelle: Rönnau-Böse, M. & Fröhlich-Gildhoff, K. (2015). Resilienz und Resilienzförderung über die Lebensspanne. Stuttgart: Kohlhammer.

 

 

 

********